Mit Transparenz und Beteiligung zu maximalem Erfolg

Mehrwert oder Murks? - OKRs bei appcom

Jan 31 2019 17:13:47 Jan 31 2019 17:13:59 Mit Transparenz und Beteiligung zu maximalem Erfolg LOGO appcom interactive GmbH

OKRs sind ein System zur zielgerichteten Organisationsentwicklung. Dieses System bietet ein Rahmenwerk, mit dem Teams Zielsetzungen formulieren, strukturieren und messen können. Mithilfe von Objectives (O) und Key Results (KRs) kann das gesamte Team an einer gemeinsamen Vision arbeiten und so aktiv an der Unternehmensentwicklung beteiligt werden. 

 

Objectives: Wo will ich hin?

Die übergeordneten Objectives beschreiben das Zielbild, den Zustand, in den sich das Unternehmen versetzen will. Hier kommt es vor allem auf die Formulierung des Ziels an: Je inspirierender, desto besser! Denn mit den Objectives soll sich jedes Teammitglied identifizieren. Sie sollen ein Leitbild sein, welches die Motivation und den Ansporn jedes Einzelnen fördert. So arbeitet das gesamte Team mit vollem Einsatz an der Erfüllung des Objectives.

 

Key Results: Was muss ich tun und wie kann ich das messen?

Aber wie arbeitet das Team an der Erfüllung des Objectives, an der Zielerreichung? Diese Frage wird mit den Key Results beantwortet. Für die Formulierung der Key Results stellen sich alle Beteiligten die Frage, welche Teilergebnisse erarbeitet werden müssen, um das Ziel zu erreichen und wie sie den Erfolg ihrer Arbeit messen können.

 

An einem Strang ziehen, für eine gemeinsame Vision

Bisher haben wir unsere Jahresziele in Form von SMART-Zielen definiert, jedoch immer wieder gemerkt, dass diese Art von Zielsetzung wenig inspirierend wirken und jeder separat an den eigenen Aufgaben arbeitet. So agiert das Team aneinander vorbei, statt sich gemeinschaftlich und transparent für eine gemeinsame Vision stark zu engagieren. Transparenz ist einer unserer Kernwerte und es ist uns sehr wichtig, jeden an der Unternehmensentwicklung zu beteiligen, denn nur so können wir uns gemeinsam als Team ebenfalls weiterentwickeln. Dementsprechend waren wir begeistert, als wir uns das Konzept der OKRs näher angesehen haben.

  

Vorgehen mit den OKRs?

Um die Möglichkeiten und Vorteile von OKRs bestmöglich für uns zu nutzen, haben wir uns einen externen Coach an die Seite geholt. Zu Beginn haben wir mit ihm einen internen Workshop organisiert. Hier wurden auch die übergeordneten Unternehmensziele – für das kommende Jahr und mit Blick auf die nächsten drei Jahre – präsentiert. Im Anschluss hat jedes Department, beziehungsweise Scrum Team, individuelle Objectives auf Teamebene formuliert. Natürlich war es anfangs gar nicht so leicht, alle Ziele auf inspirierende und motivierende Art und Weise zu beschreiben. Doch je länger wir uns mit dem Thema beschäftigten, desto besser wurden wir uns nach ein paar Runden Brainstorming standen unsere Ziele für das erste Quartal.

In einem wöchentlichen Standup treffen wir uns nun alle gemeinschaftlich und sprechen darüber, ob es Blockaden oder Schwierigkeiten gibt. So halten wir uns gegenseitig auf dem Laufenden und wissen zu jederzeit, dass wir gemeinsam auf dasselbe Ziel hinarbeiten. Für jedes der vier Jahres-Quartale in 2019 wird unser Coach ab jetzt gemeinsam mit uns neue Objectives inklusive entsprechender Key Results definieren, die sich an unseren übergeordneten Jahres- und 3-Jahres-Objectives orientieren.

 

Unser vorläufiges Fazit 

Mit OKRs haben wir ein Tool gefunden, mit dem wir die Transparenz sowie die Beteiligung des gesamten Teams am Wachstum und unserer Entwicklung weiter steigern können:

  • Gemeinsam formen wir das Unternehmen und lenken es in Richtung unserer gemeinsamen Vision.
  • Individuelle Ziele sind mit Teamzielen verknüpft, die wiederum unmittelbar auf die Unternehmensvision einzahlen.
  • Wir stellen sämtliche Themen, die wir bearbeiten, zueinander in Kontext und können so einem Strang ziehen.
  • Wir beschleunigen unseren Erfolg, messen ihn und machen ihn sichtbar.

Mit einer großen Portion Engagement arbeiten wir nun seit Jahresanfang an den ersten Quartals-Zielen. Schon jetzt können wir die gesteigerte Identifikation, Inspiration und Motivation spüren!

 

Warum bei uns das gesamte Team mitgestalten und das Unternehmen formen soll? Hier verraten wir dir mehr über unsere Einstellung und die Art und Weise, wie wir zusammenarbeiten!

Jetzt Beitrag teilenShare on FacebookShare on LinkedInTweet about this on TwitterEmail this to someone

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.





Das kann Sie ebenfalls interessieren

Unser kostenloser Newsletter für Sie

Die Welt wandelt sich immer schneller und mit Ihr die Technologien und Trends. Mit unserem Newsletter informieren wir Sie über aktuellste Trends, stellen kostenlose Whitepaper zur Verfügung und bieten innovative Workshops an.


Gewonnenes Kundenvertrauen