UX als Geschichtenerzählerin

Schaffen Sie Interaktion für mehr Aufmerksamkeit

Oct 16 2018 17:35:49 Oct 16 2018 17:43:10 UX als Geschichtenerzählerin LOGO appcom interactive GmbH

Die Nutzer schenken Ihrer Anwendung zwei Sekunden Aufmerksamkeit. Fast so viel, wie die Lektüre des letzten Satzes beansprucht. Dabei hat man doch so viel zu erzählen! Gutes UX-Design erzählt Geschichten, hält das Interesse aufrecht, führt den Benutzer und hinterlässt eine positive Stimmung. Fesseln Sie die Aufmerksamkeit des Nutzers mit UX an Ihr Produkt. Doch wie kann ein belzahntiger dabei helfen?

 

Raubtiere schaffen Aufmerksamkeit

Wenn das Gras verdächtig raschelt, kein Vogel mehr zu hören ist und plötzlich ein Ast knackt – steht hinter Ihnen womöglich ein Säbelzahntiger. Um nicht völlig überrascht und vorbereitet zu sein, lauscht der Mensch seit jeher gerne Geschichten. In der Urzeit ging es darum, zu lernen, welche Zeichen bei Gefahr zu deuten sind. Kurz: Geschichten halfen beim Überleben. Bedienen Sie sich dieser Tradition, um die Aufmerksamkeit Ihrer Nutzer in der heutigen Zeit aufrecht zu halten. Die Schauergeschichten am urzeitlichen Lagerfeuer finden heute auf Smartphones und Tablets statt. Der Benutzer kann durch gutes UX-Design ein Teil der Geschichte werden – doch lassen Sie ihn dabei nie alleine.

Den Benutzer an die Hand nehmen

UX-Design sollte stets drei Fragen beantworten:

  • Wo geht es hin?
  • Wie komme ich ans Ziel?
  • Warum soll es in diese Richtung gehen?

Ein Besucher weiß in den meisten Fällen wo er hin will, aber oft weiß er nicht wie. Gutes UX-Design führt und begleitet den Besucher und richtet den Blick auf die nächste sinnvolle Interaktion.

Stolperstein Ladezeiten

Wer warten muss, sollte unterhalten werden. Lässt sich eine Wartezeit nicht vermeiden, sorgen Sie für Unterhaltung. Eine unterhaltsame Animation statt Ladebalken kann als Element der Geschichte wirken, statt als Unterbrechung. Eine SVG-Grafik ist klein genug, dies ohne große Ladezeit zu realisieren. Vielleicht ist bei sehr langen Ladezeiten sogar ein kleines Spiel möglich. Natürlich immer als Teil der Geschichte.

Lassen Sie den Nutzer interagieren, nicht warten.

See the Pen find tiger prototype by Daniel Fu (@funami) on CodePen.

Bindung durch Interaktion

Natürlich wissen Benutzer, dass ihre Geräte keine Menschen sind – jedoch werden sie schnell als solche wahrgenommen. Der Nutzer interagiert mit dem Smartphone und der Anwendung und personalisiert sie. Karl Klammer wurde geliebt und verachtet. Geräte werden vermenschlicht und dementsprechend fallen Reaktionen aus – positiv wie negativ. Die Grundsätze und Regeln einer menschlichen Interaktion gelten also auch für Ihre Anwendung. Geben sie dem User immer die Möglichkeit, eine Konversation verlassen zu können. Aufdringlich zu agieren kann zum Erfolg führen, sollte aber weise eingesetzt werden. Langfristig ist das keine Basis für eine gute Bindung. Das limbische System des Menschen ist so aufgebaut, dass gute Gefühle besser im Gedächtnis bleiben. Schlechte führen zum schlimmsten Ergebnis: der Grundablehnung.

Aufmerksamkeit erfordert eine Geschichte. Wer Aufmerksamkeit behalten will, sollte diese gut erzählen. Kleine Animationen sind mehr als ein wenig mehr „Pepp“ – sie leiten, helfen und unterhalten. Deshalb gehören sie zu einem guten UX-Design. Plötzlich gefressen zu werden, mag keine Gefahr mehr sein – unterhalten werden wir dennoch immer gerne!

 

Sie wollen mehr über die Anforderungen an herausragendes UI-/UX-Design erfahren? Dann folgen Sie uns auf Social Media und bleiben Sie up to date!

Teilen Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.





Das kann Sie ebenfalls interessieren

Unser kostenloser Newsletter für Sie

Die Welt wandelt sich immer schneller und mit Ihr die Technologien und Trends. Mit unserem Newsletter informieren wir Sie über aktuellste Trends, stellen kostenlose Whitepaper zur Verfügung und bieten innovative Workshops an.


Gewonnenes Kundenvertrauen